Husten bei Kindern
Was tun, wenn unsere Kleinen erkältet sind?

Illustration

Eltern können ein Lied davon singen: Hat ein Kind Husten, leidet man oft mehr mit, als hätte man ihn selbst. Natürlich würden wir unseren Kindern die Infektion der Atemwege am liebsten ersparen. Aber das kindliche Immunsystem ist noch nicht voll ausgereift und dadurch anfälliger für Viren und Bakterien.

Die gute Nachricht: Kinder erholen sich meistens schnell von einer Erkältung. Im Allgemeinen gelten unsere Tipps für Husten bei Babys auch für Ihre etwas älteren Patienten und sollten zu einem schnellen Abklingen der Beschwerden beitragen – und so auch bei den Eltern für Entspannung sorgen.

Je nach Zustand Ihres Kindes sind lindernde Dampfbäder oder Inhalationen – wenn auch wirksam – eher unpraktische Ratschläge. Denn wenn schnelles Handeln gefragt ist, muss das Schleimmonster mit einfacheren Methoden vertrieben werden: Zum Beispiel mit unserem Hustensaft für Kinder.

Husten bei Kindern: Wann Sie zum Kinderarzt gehen sollten

Achtung: Leidet ein Kind über mehrere Wochen an Husten oder klingt der Husten bellend und transportiert keinen Hustenschleim ab, sollten sie einen Arzt aufsuchen. Das gilt natürlich auch für akute Atemnot oder sehr plötzlich auftretenden Husten. Hier muss das Verschlucken von Kleinteilen ausgeschlossen werden!